Spirituelles

Aktivierung der Zirbeldrüse –
Das Chakrensystem und die Energiezentren

Wenn wir unsere Zirbeldrüse aktivieren möchten, ist es wichtig für uns, die Bedeutung des feinstofflichen Energiezentrums zu verstehen.
An dieser Stelle ist es daher sinnvoll, kurz auf das Chakrensystem einzugehen. Viele Kulturen teilen die Vorstellung von Energiezentren, die in den Chakren zu finden sind.

Jedem Chakra sind verschiedene Lebensbereiche und Aufgabenbereiche zugeteilt. Blockaden der Chakren weisen auf unterschiedliche Probleme hin oder können auch unterschiedlichste Probleme auslösen.

Aktivierung der Zirbeldrüse –
Was genau ist und richtet die Zirbeldrüse aus?

Seit Jahrtausenden wird die Zirbeldrüse verehrt und ist das wohl mächtigste und faszinierendste Organ des Menschen. Eine außergewöhnliche Bedeutung hat sie für unsere körperlichen, geistigen und spirituellen Themen.
Ausserdem ist sie wichtig für unser Schlaf-/ Wachbewußtsein, unsere Intuitivität und hat direkt mit unseren physischen und psychischen Alterungsprozessen zu tun.

Die Zirbeldrüse (bzw. das Dritte Auge) ist das Tor zu einer neuen und höheren Bewusstseinsebene der Menschheit und steht in direktem Zusammenhang mit Phänomenen wie Hellsehen, Telepathie, Fernwahrnehmung und Heilung“.

Bei den meisten Menschen ist die Zirbeldrüse nicht sonderlich aktiv, da sie aufgrund verschiedenster Einflüsse verkalkt beziehungsweise blockiert ist. Der Sitz unserer Zirbeldrüse wird in der Mitte unseres Gehirns beschrieben. Das Organ zeigt eine Form auf, welche an einen Zapfen einer Zirbelkiefer (Zirbel) erinnert, woraufhin der Name für die Drüse entstand.
Die Zirbeldrüse (Epiphyse) definiert hierbei ein sichtbares Organ im Gehirn, welches ausführlich untersucht wurde und ein bestimmtes Gewicht sowie auch weitere messbare Kriterien aufweist.

Die Drüse wird eng mit dem sechsten Chakra in Verbindung gebracht – dem Stirnchakra genannt. Dieses Chakra wird seither als Kontrollzentrum des Bewusstseins bezeichnet, welches geistiges und feinstoffliches Sehen ermöglicht.
Unser Drittes Auge ist hingegen nicht sichtbar, sondern feinstofflich.

Phänomene wie Hellsehen, Telepathie, Fernwahrnehmung sind durch die heutige Wissenschaft mit der Ausschüttung ganz bestimmter Hormone erklärbar – Neurotransmitter die elektrochemische Vorgänge auslösen können.

9 Steps zur Aktivierung

Step 1 – Entgiftung

Wollen wir die Zirbeldrüse aktivieren ist es als erstes wichtig, die Leber zu entlasten. Hierbei empfehle ich eine Entgiftung mit einem speziellen Zeolith, welches ganzheitlich ausleitet. Infos bekommst Du bei mir hier auf Nachfrage (Klick für Zeolith).
Mariendistel unterstützt die Leber effektiv sowie auch alle weiteren Bitterstoffe wie z. B. Löwenzahn oder eine Kräutermischung speziell für die Leber.

Eine basische Ernährung mit viel Gemüse und Ballastoffen entsäuert und bringt den Körper wieder ins Gleichgewicht. Auch eine Darmreinigung kann in der Entgiftungsphase sehr hilfreich sein, da viele Giftstoffe im Darm verbleiben und diese auch raus müssen.

Darüber hinaus belasten uns täglich aus der Umwelt und in unserem Lebensfeld über 8.000 Giftstoffe, die unsere Zirbeldrüse immens einschränkt. Mittlerweile sind diese nahezu in allen Lebensbereichen zu finden, weshalb wir die Aufnahme der toxischen Stoffe kaum vermeiden können. So befinden sie sich mittlerweile in vielen Bereichen:

  • Wasser
  • Lebensmitteln
  • Luft
  • Impfstoffen
  • Kosmetik
  • Kleidung
  • Zahnfüllungen
  • Baustoffen
  • Reinigungsmitteln
  • Waschmitteln
  • Körperpflegeprodukten
  • Tattoos

Um das dritte Auge zu öffnen, ist es zwingend notwendig zu entgiften. Toxine und Giftstoffe hindern die Zirbeldrüse an ihrer Funktion optimal zu arbeiten“.

Weitere Infos zu Schwermetallen und Giften bekommen Sie hier: Wie entgifte ich

Aus diesem Grund müssen Schwermetalle durch spezielle Stoffe ausgeleitet werden, welche die toxischen Partikel an sich binden und ausleiten.