So hilft Salat beim abnehmen

Können wir beim Salatessen Fehler machen und unser Gewicht wieder nach oben befördern, statt nach unten?
Mit einem Salat kann man nichts falsch machen? Hinter einem gesunden „Fitness-Salat“ kann sich trotz der schönen Bezeichnung eine heftige Kalorienbombe verstecken.

Wenn Du die Zutaten sinnvoll auswählst, kannst Du hervorragend von einer ordentlichen Portion Eiweiß, Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen profitieren!

Hier kommen ein paar Tipps für deine Wahl:

  1. Wähle Salatsorten wie Lollo Rosso, Feldsalat, Rucola oder jungen Spinat – gerade im Herbst sind diese Salate gut zu kaufen. Zwei Handvoll von diesen Salaten reicht als Grundlage.

  2. Knackiges Gemüse wie Gurken, Paprika, Karotten, Tomaten, Radieschen, Möhren als Beilage … auch hier reichen zwei Handvoll.  

  3. Wichtig: Damit Du lange satt bleibst, ist eine Eiweißquelle ein „Muss“ in deinem Salat. Pro Portion sind ca. 20 – 25 gr. Eiweiß ideal. Du kannst deinen Salat mit Fisch, Fleisch, Geflügel, Eiern, Mozzarella, Feta, Kidneybohnen, Linsen, Erbsen und Edamame aufrüsten. Auch Nüsse, zählen zur guten Versorgung mit Eiweiß.
  4. Als ideales Dressing bietet sich ein Essig-Öl-Dressing oder ein leichtes Joghurt-Dressing an. Aber hier wirklich sehr sparsam mit handeln! Als Topping sind Sprossen und Samen Nährstoffwunder und sollten in keinem Salat fehlen. Guten Appetit!