Beitrag

Bist Du auch so eine „sensitive“ Person?

Oft sind wir gestresst – einfach nur, weil wir alles an Informationen feiner, detaillierter und ganzheitlicher verarbeiten. Kennst Du das auch?

Wenn es zu viel wird und Du eine Überreizung des Nervensystems vermeiden möchtest, kann es hilfreich sein, wenn Du:

  • Du auf deine innere Stimme/Intuition hörst, die Dir mitteilt, dass es genug ist
  • Dich ernst nimmst und lernst NEIN zu sagen
  • Du für dich eintrittst und authentisch bist
  • Du in den Garten gehst, falls Du einen hast und mit der Erde arbeitest
  • Du Erdungsübungen machst (das dient der Verwurzelung)
  • Dich gut zentrierst / Aufmerksamkeit nach innen lenken und fühlen
  • Du dich energetisch schützt (z. B. dich in weißes Licht hüllen / in eine „Ei“ setzen*) * Hier kann ich Dir eine Anleitung geben
  • Lernen zu unterscheiden (ist es mein Gefühl oder deins?)
  • Ohrstöpsel verwenden (bei Lärm, schnarchenden Partner/innen etc.)
  • Dich in Oasen begeben (z. B. Meditationsraum)
  • Dir eine Auszeit geben, dich selbst liebevoll behandeln und umsorgen
  • Kaffee, Alkohol und andere Stimulanzien weglassen und eine gesunde Balance finden (Nähe – Distanz, nach außen – nach innen gehen)
  • Für dich ein Gefühl für das richtige Maß entwickeln (zw. Überforderung und Unterforderung)
  • Dein Handy erst mal auf „Distanz“ legst*

Genau an dieser Stelle habe ich mein Smartphone in ein Bio-Kraftwerk von positiver Energie verwandelt! Wir wissen ja, dass Strahlungen und künstlich erzeugte, niedrig schwingenden Frequenzen zu Stress, Krankheit und Unglücklichsein führen können.
Der Sternenlotos bedient sich künstlich erzeugter elektromagnetischer Strahlung als Energiequelle. Dieser „Treibstoff“ ermöglicht es ihm, ein natürliches, vollkommenes und harmonisches Energiefeld aufzubauen. 


Wenn Du dazu mehr wissen möchtest, findest Du weitere Infos dazu hier:
https://blooominglife.com

Was Du tun kannst, um die Sinneseindrücke zu verarbeiten um dich auch hier zuunterstützen:

  • Gehe in die Natur (Waldspaziergänge, Sonne tanken, am Wasser sitzen etc.)
  • Bewege Dich: Walken, Laufen, Tanzen etc. (hilft Dir sehr Stresshormone abzubauen)
  • Gönne dir genügend Schlaf (ohne Wecker aufwachen, Mittagsschlaf etc.)
  • Plane für deine Arbeit ausreichend Pausen ein
  • Esse und trinke regelmäßig (biologische Lebensmittel, gutes Wasser – Hunger stresst)
  • Meditiere oft oder gehe in die Stille, Zentriere dich im Herzen, mache Trance-Reisen etc.
  • Setze regelmäßig Entspannungstechniken ein, wie Autogenes Training, Atemübungen, Yoga, Qi Gong etc.
  • Nutze Integrationsmethoden und ganzheitliche Therapieansätze,
    wie z. B. Energiearbeit etc.
  • Schaue nicht zu oft schlechte Nachrichten
  • Tue alles, was dein Herz erfreut, wie z. B. seelenvolle Bücher lesen, Musik hören, Kunst und Videos schauen
  • Stelle Dir eine Kerze hin
  • Nimm dir Zeit mit Dir allein zu sein
  • Nehme ein warmes Bad oder eine Dusche (z. B. mit Meersalz für die energetische Reinigung)
  • Achte auf deinen Atem – atme ganz bewußt!

Fruktose Auslassphase-Diät

Unverträglichkeit / Auslassphase / Diät bei Fruktose-Malabsorption / Karenzzeit bei Intoleranz

Sie haben von ihrem Arzt die Diagnose Fruktose-Unverträglichkeit oder Fruktose-Intoleranz bekommen? Sie wissen jetzt nicht, wie Sie sich am besten ernähren sollen, damit es Ihnen bald viel besser geht? Und Sie wissen nicht, wo überall Fruktose enthalten ist und wieviel?
Für viele Betroffene ist es sehr schwer, fast so gut wie unmöglich, sich über einen solchen Zeitraum fructosefrei in Form einer Auslass-Diät zu ernähren. Ziel dieser Phase ist, dass Sie möglichst keine Beschwerden mehr haben. In meiner Praxis in Hamburg-Halstenbek berate und unterstütze ich Sie in Form von fruktosefreien Rezepten, die Sie in dieser ersten Auslass-Zeit essen können.

Eine Ansicht, was Sie in dieser Auslass-Zeit essen dürfen, zeigt die untenstehende Pyramide. Das Ziel dieser ersten Phase ist, dass Sie möglichst keine Beschwerden mehr haben. Wichtig in dieser Phase ist, dass Sie zu jeder Mahlzeit zusätzlich ein eiweißreiches Lebensmittel zuführen, um die Aufnahme im Darm zu erleichtern.
Weitere Informationen und Kontakt: klick hier 

Foto: stock.adobe.com / © DimaBerlin
Übersichtspyramide Auslass-Diät Fruktose-Intoleranz, www.gagebe.de

Sie haben die Auslassdiät gut hinter sich gebracht? Dann geht es weiter mit vier bis sechs Wochen Karenzzeit. In dieser Zeit führen Sie nach und nach wieder wenig fruchtzuckerhaltige Lebensmittel in ihren Ernährungsplan zu. Eine Ansicht, was Sie in dieser Karenz-Zeit essen dürfen, zeigt die untenstehende Pyramide. Unterstützung sowie Rezepte, die diese Phase begleiten, bekommen Sie bei mir in der Beratung.
Weitere Informationen und Kontakt: klick hier 

Übersichtspyramide Karenz-Phase Fruktose-Intoleranz, www.gagebe.de

Mach Dich leicht! Abnehmen ohne Diät!

Nächster Termin auf Anfrage, Hamburg-Halstenbek

Möchtest Du ein paar Kilos weniger wiegen? Dich besser und aktiver fühlen?
In der ersten Woche bis zu 4 kg abnehmen. Geht das wirklich?

Ja, es geht –  Ich habe es selbst getestet!
Mit diesem Konzept haben meine Klienten über 10 kg abgenommen. Ohne viel Aufwand und ohne Verzicht.
Gestartet wird mit einer Entgiftungswoche und setzt sich mit einer Ernährungsumstellung weiter fort.

Kein lästiges Kalorienzählen oder abwiegen. Falls Du dich jetzt fragst, ob Du dich einschränken musst oder Du dich vegetarisch oder vegan ernähren musst?
Klare Antwort: NEIN! Du isst was Du magst: Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst und vermeidest dadurch einen Nährstoffmangel. So bist Du die ganze Zeit optimal mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt!

Kosten für dein individuelles Abnehmen-Coaching: 149,00 Euro inkl. MwSt.

Weitere Infos und Termine hier

Oder hier gleich anmelden, ich melde mich dann gern bei Dir!